27/02/2017




Ich nahm also von Banyuwangi nach Bali eine Fähre. Angekommen, sollte uns der Bus in einer Stadt bei Denpasar namens Ubung absetzten. Satz mit X das war wohl nix. Die Busfahrer haben uns mitten im nirgendwo raus gelassen.
Ich wollte mir also einen Fahrer über Uber oder Grab bestellen, ist hier aber auch nicht so leicht; Bali leidet unter der sogenannten "Taxi-Mafia". Die Taxi Fahrer sind nämlich nicht wirklich zufrieden, dass die Ubers und Grabs durch ihre billigen Preise alle ihre Kunden wegnimmt. Locals und Hosts werden einem sagen, diese Apps für Fahrer zu nehmen ist "illegal". Kompletter Schwachsinn. Nichts ist hier illegal, man hat einfach nur bisschen Schwierigkeiten einen zu bekommen. Besonders an Orten wie Busbahnhöfen, Flughäfen oder anderen Ankunftsstellen haben die normalen Taxifahrer sozusagen "ihr Gebiet". Ubers und Grabs sind da sehr ungern gesehen. Es kam schon öfter vor, dass die Taxifahrer dann die Fahrer angegriffen haben oder die Autos mit Steinen abgeworfen haben. 
Ich hatte schon vorher davon gehört, dachte mir aber einen Versuch ist es wert. Ich musste mitten auf der Straße warten. Mein Fahrer hielt an und ich ging zum Kofferraum um mein Gepäck reinzuwerfen. Als ich die Klappe auf machte, begrüßte er mich mit den Worten "Go, go, go, go!!!". Bisschen hektisch, funktioniert aber trotzdem. 





Canggu, 2 Tage.

Am Hostel angekommen begrüßten mich meine deutschen Roommates erstmal und nahmen mich mit zum Abendessen. Andere sind an diesem Abend feiern gegangen, ich habe das mal sein lassen, weil ich dafür echt zu müde war. 
Am nächsten Tag besuchte ich den nächst gelegenen Strand und machte mich am Pool breit. Also nur noch braun werden und entspannen. Da mich die Leute im Hostel nicht wirklich ansprachen und alle eher für sich geblieben sind, habe ich entschieden nach meinen 2 Nächten weiter zu gehen. Canggu ist wirklich eher nur ein Ort zum Surfen. Viel anderes kann man dort nicht machen. 


Uluwatu, 3 Tage.

Uluwatu war da schon was spannender. Dazu muss ich sagen, dass momentan Regensaison ist und man durch den dauernden Regen vieles nicht machen kann. Ich kam morgens an und holte mir sofort einen Scooter und erkundete den Uluwatu Tempel. Eintritt ist 30.000IDR (2€) und parken mit dem Scooter kostet 1.000IDR (nicht mal 10 Cent). 
So richtig geht es hier nicht wirklich um den Tempel, da der für die Touristen abgesperrt ist. Man kann ihn dann von der Ferne bewundern, allerdings sieht man nicht wirklich viel was mit den anderen Tempeln, die ich bis jetzt gesehen habe, mithalten kann. Hier geht es mehr um die Anlage an sich. Man kann einen wunderschönen Weg an den Klippen entlanglaufen und hat einen schönen Ausblick. 
Sarongs werden kostenlos zur Verfügung gestellt. 




Am nächsten Tag, machte ich mich dann mit einer kleinen Gruppe aus meinem Hostel auf zu dem sogenannten "Fluch der Karibik Cave". Ob dieser Cave wirklich im Film vorkam oder nicht? Damit bin ich überfragt. Schön sieht er trotzdem aus. 
Hier muss man drauf achten, dass man dort bei Ebbe aufkreuzt. 
Der Cave ist sehr leicht zu finden. Man fährt zum Blue Point Beach zu der sehr berühmten Bar Single Fin, dort kann man für 5.000IDR (30Cent) seinen Scooter abstellen. Man folgt den Menschen und geht Treppen nach unten, die direkt in den Cave führen. Als wir ankamen war die Flut noch nicht komplett verzogen, deshalb sind wir die Treppen hoch zur Bar gegangen. Meine Freunde haben sich was zu essen gekauft und sie alle meinten es sei sehr ekelhaft, das Fleisch nicht durch, ein langes Haar im Fleisch, und und und. Also nicht zu empfehlen. Aber der Ausblick ist ganz schön und um eine Kokosnuss zu schlürfen reicht es auch. 

Danach, als die Flut sich verzogen hat, kann man durch ein kleines Loch kriechen und zu einem "Secret Beach" gelangen. Super schöner und relativ leerer Strand! Riesiger Schiffswracks machen das ganze noch zu einem großen Spielplatz für junggebliebene Seelen. 












Am nächsten Tag planten wir eine Klippe am Green Bowl Beach zu besteigen und ein verlassenes Passagierflugzeug mitten im Dorf zu besuchen, allerdings kam uns das Wetter dazwischen. 
Schade! Ich musste mir das Flugzeug aus dem Taxi aus anschauen auf dem Weg zum Flughafen. 

Uluwatu war echt ein schönes Plätzchen, an dem man auf jeden Fall mehr machen kann als in Canggu. Trotzdem sind beide Orte sehr beliebt fürs Surfen, also wers kann oder lernen möchte, ist hier komplett richtig! 





Meine Hostels 

Canggu Beach Hostel 
Lage: 4/5 (für Surfer perfekt) 
Personal: 2/5 
Essen: 5/5 (alles zu kaufen, sehr überteuerte Preise) 
Sauberkeit (Dorm): 4/5
Hygiene (Gemeinschaftsbad): 3,5/5
Einrichtung: 5/5

Empfehlen? Bis auf das Personal ein sehr schönes Hostel! 


Pecatu Guest House
Lage: 3,5/5 (wie alle Homestays und Hostels)
Personal: 4/5
Essen: 5/5 (alles zu kaufen) 
Sauberkeit (Dorm): 3,5/5
Hygiene (Gemeinschaftsbad): 1/5
Einrichtung: 4/5

Empfehlen? Es waren nette Leute da, die das mittelmäßige Hostel erträglich gemacht haben. 




Wart ihr schon mal auf Bali? Was sind eure Lieblingsbeschäftigungen bei schlechtem Wetter? 





Danke fürs Lesen



Kommentare:

  1. Mal wieder super interessant! Ich habe gerade spontan auch meinen FLug nach Indonesien gebucht, also das heißt nur noch 6 WOchen mit unserem gelben Flitzer. WOhin geht es denn danch für dich?
    Vielleicht sieht man sich ;)
    xoxo, Laura. Küsse aus Neuseeland

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe du hast sehr viel Spaß und hoffentlich besseres Wetter als ich in Indonesien! Freue mich schon, dann darüber zu lesen!

      Löschen
  2. Hey, du hast bei meiner Blogvorstellung gewonnen und der Post ist gerade online gegangen! Ich hoffe du freust dich und schaust einmal vorbei :))
    Allerliebste Gruesse, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Die Bilder sind echt beeindruckend. Dort war ich übrigens noch nie gewesen aber wenn ich mir deinen Post so anschauen, zieht es mich schon hin. :)

    Liebst Elisabeth-Amalie von Im Blick zurück entstehen die Dinge

    AntwortenLöschen
  4. Hallihallo Liebe Linda! Vielen lieben dank für deinen Lieben Kommentar, habe mich sehr gefreut :) Folge dir gerne zurück, finde Reiseberichte immer mega interessant!! bin gespannt auf weitere Berichte :) Liebe Grüße! <3

    AntwortenLöschen
  5. Amazing photos, Dear!
    I`m following ur blog with a great pleasure via GFC
    Please join me-
    Sunny Eri: beauty experience

    AntwortenLöschen
  6. ❤ I'm following you
    http://riwlawn.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  7. so ein schöner post, da bekommt man direkt Fernweh und lust auf's reisen.
    mir gefällt vor allem wie ehrlich du die hostels bewertest :)
    ich suche meistens nach Bewertung von Blogs meinen Aufenthalt,
    da vertraue ich eher drauf :D

    Schau dir gerne mein neues Youtube Video an HIER

    AntwortenLöschen
  8. Was für wundervolle Aufnahmen vom anderen Ende der Welt liebe Linda! :) Ich war noch nie auf Bali, habe aber schon so viele tolle Bilder gesehen, Videos geguckt und Texte gelesen, dass es auf jeden Fall auf meiner Reiseliste steht! :) Danke für das Teilen deiner tollen EIndrücke!

    Hab einen wundervollen Sonntag!
    Liebste Grüße an Dich! ❤ Saskia | www.demwindentgegen.de

    AntwortenLöschen
  9. Oh ich bin neidisch! Ich würde auch gerne nach Bali :D
    Die Bilder sind richtig schön geworden! Tolle Impressionen :)
    Liebe Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    AntwortenLöschen
  10. Wow, das sieht ja unglaublich toll aus!
    So schöne Eindrücke <3

    Caro x
    http://nilooorac.com/

    AntwortenLöschen
  11. Great place, amazing pics!

    http://heyimwiththeband.blogspot.com.br/

    AntwortenLöschen
  12. Ich war erst vor vier Jahren auf Bali. Verrückt wie sich das mit den Fahrern geändert hat! Bei uns war das noch total friedlich und ganz anders... !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja voll interessant! Wie schnell sich alles ändert..

      Löschen
  13. Wunderschöne Fotos und ein seht toller Post.
    Grüsse
    http://www.swisstwins.ch/

    AntwortenLöschen
  14. Tolle Bilder! :-)

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

    AntwortenLöschen