20/09/2017




London, 4 Tage.

Echt jetzt? London? Ja, für viele Europäer ist London ein 0815 Reiseziel. Jeder war schon mehrfach da. Aber ich bis vor kurzem noch nie. Geschwärmt habe ich von dieser Stadt eigentlich schon immer. 
Deswegen wurde sozusagen ein kleiner Traum war. 

Als ich endlich eine längerer Zeit frei bekommen habe, entschied ich mich Europa weiter zu erforschen. 

Ein billigen Flug, ein günstiges Hostel, ein sehr teurer Lifestyle. 

London hat mich umgeworfen. Ich hatte sehr hohe Erwartungen und London konnte mithalten. 
Die Architektur ist umwerfend, die Menschen nett und - was ein Ausnahmezustand ist - das Wetter war grandios. 

Kaum angekommen nahm ich an einer Free Walking Tour statt. Ein super lustiger Guide führte uns 3 Stunden lange durch die westbound Attraktionen, erzählte uns lustige Geschichten und interessante Fakten. 
Das war nicht die einzige Free Walking Tour, die ich machte. Auch an der für Street Art nahm ich Teil. Und ich muss gestehen, dass diese Tour meine Lieblingsattraktion in London war.
1,5 Stunden führt ein charmanter Guide einen durch die Gegenden, wo man alleine nicht auf die Idee kommen würde zu gehen und zeigt einem gezielt dir schönsten und ausschlaggebendsten murals von London. 
Die Organisation heißt strawberry tours und sie haben noch viele andere Free Walking Tours im Angebot. 
Ihr Prinzip: ihr bezahlt soviel, wie ihr denkt das ich verdient habe. 
Find ich super! 

Neben diesen Aktivitäten habe ich natürlich auch die Must-See Attraktionen abgeklappert und war immer wieder aufs neue begeistert wie schön diese Stadt ist. 








































Mein Hostel:

Clink78 
Lage: 5/5
Personal: 5/5
Essen: - 
Sauberkeit (dorm): 4/5
Hygiene (Gemeinschaftsbad): 5/5
Einrichtung: 4/5





Ich hoffe euch gefallen die Bilder. 
Ich vermute viele die das lesen waren schon in London. Was sind eure Eindrücke? 




02/06/2017




Rom, 6 Tage. 

Natürlich konnte ich das reisen nicht lassen. Einen Monat nach meiner Rückkehr aus Asien ging's auch schon weiter. Dieses Mal: Europa. 
Für backpacking hat es dann nicht gereicht, aber eine Stadt konnte ich dann mit meiner wundervollen Begleitung unsicher machen. 

Leider ist es schon eine Weile her, da ich durch neuen Job irgendwie nie ordentlich Zeit finde. Trotzdem will ich mit euch meinen traumhaften Urlaub in Rom teilen. 

Warum Rom? Rom ist ein wunderschöne Stadt gefüllt mit bemerkenswerter Architektur, temperamentvollen Menschen, die die hübschen Gassen füllen, Überlebender Geschichte und Kunst und extrem leckeren Essen. Da mein Freund mit voller Begeisterung den geschichtlichen Teil bewundert hat und mir einiges belehrt hat, könnte ich selbiges mit den Kunst machen. 

Wohin in Rom? Wir hatten die Wahl zwischen einem okay Hotel im Zentrum oder einem super Übernachtungsplatz ein bisschen abseits. Wir haben uns für - in meinen Augen - die perfekte Unterkunft entschieden. Eine circa 45 minütige Fahrt mit Bus und Bahn trennte unser Häuschen vom Zentrum. Wir haben und ein kleines Bungalow auf einem Campingplatz gebucht, mit Bushaltestelle direkt vorm Eingang (Busse kommen alle 10 Minuten) und einem Supermarkt auf der anderen Straßenseite. 
Wer sehr viel wert auf eine zentrale Lage legt ist damit wahrscheinlich nicht zufrieden. Da keiner von uns ein Problem mit Bus und Bahn fahren hat und das Ticket super günstig ist (7-Tages Ticket für knapp 30€) entschieden wir uns zu dem kleinen abgelegenen Häuschen.

Jeden Tag hatten wir ein paar Attraktionen auf der Liste und beendeten den Tag mit einem leckeren italienischen Essen, an immer wechselnden Orten. 

Ob es nun gezieltes sightseeing war oder einfach nur rumlaufen. Unser Plan hat sich ständig geändert. 

Eine Empfehlung von mir wäre es sich Eintrittstickets für berühmte Sehenswürdigkeit, wie Kolosseum, Petersdom und so weiter, online zu kaufen. Es erspart einem sehr viel Anstehzeit und in manchen Fällen auch etwas Geld. Trotzdem solltet ihr euch bei Attraktionen, wie die oben genannten, definitiv auf mindestens eine Stunde warten einstellen. 

Für einen schönen Abend und leckerem Essen war mein Lieblingsort Piazza Navona. Entertainer, schöne Architektur und gutes Essen. 





































Ich hoffe euch haben die Bilder gefallen. 
Wart ihr selbst schon mal in Rom und was haltet ihr von der Stadt?